Die einfachste journalistische Leistung der Welt

Ab Ende März gilt die Mitteleuropäische Sommerzeit also zeigt die Uhr eine Stunde später und die Menschen müssen früher aufstehen, ab Ende Oktober die Mitteleuropäische Zeit und die Uhr zeigt eine Stunde früher, also bleibt man länger liegen. Soweit die Fakten. Das Zurückstellen war heute wieder – und es gibt Redaktionen aller Fernsehsendungen und aller Zeitungen die Chance, ohne große Recherche Sendezeit bzw. Papier zu füllen. Meist passiert das mit einem Einleitungssatz, dann wird beschrieben, in welche Richtung gedreht wird und vielleicht noch seit wann gedreht wird und ergänzt um einen Satz der beschreibt, dass die Umstellung umstritten ist. Jedes Jahr aufs Neue. Die Meldung lässt sich danach also prima beiseite legen und einige Monate später leicht abgeändert (die Drehrichtung) erneut vorzulesen oder abzudrucken.

Alles ganz einfach möge man meinen – und dennoch passieren Ungenauigkeiten. Die “Tagesschau” vom 25. Oktober 2014 spricht zum Beispiel von “Winterzeit” (bei 13:26 min. im Video, siehe http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-5091.html, Meldung ab 13:17 min.). Korrekter wäre “Mitteleuropäische Zeit” oder “Normalzeit”. Denn “Winterzeit” ist nur der umgangssprachliche Begriff.

Und da die Umstellung wohl nie ein Ende hat, gibt’s eine ähnliche Meldung wieder im März – aber da kann nichts schliefgehen: Sommerzeit heißt Sommerzeit. Zumindest in Deutschland. Auf Englisch heißt das Zeug nämlich “Daylight Saving Time”. Und wer will es hier schon “Tageslichtspeicherzeit” nennen?

 

Ergänzung 27.10.2014 0:44 Uhr: Falls sich frühe Leser und Leserinnen fragen: Warum hat er den Beitrag rückdatiert? Ganz einfach: Veröffentlicht hab ich ihn bereits am Sonntag, als Datum wurde aber noch die Sommerzeit verwendet und danach war schon Montag und so wurde als Veröffentlichungsdatum der Montag eingetragen. Ich hatte eigentlich gehofft, dass die Daten in UTC (also in Weltzeit) gespeichert und dann umgerechnet werden, das war aber nicht der Fall. Und so schaue ich mich mal nach der Einstellung oder einem Plugin um, das mir automatisch die Uhr im Blog umstellt … Da stellt man endlos viele Uhren um aber im Blog vergisst man es dann, weil man denkt es gehe automatisch …